Letzte Aktualisierung: 19.09.2018 06:55:02
 
 
*** ***
  Sie sind hier: Home >> Beagle in Not >> Lucy  
 

Lucy


  vergrößern / weitere Bilder
 
Name: Lucy
Geschlecht: Hündin
Alter: 7 Jahr(e)
kastriert: ja

Schutzgebühr: EUR 50.-

Kontakt:
Tierheim Henstedt-Ulzburg
24558 Henstedt-Ulzburg
Tel. 04193 91833
E-Mail: info@tierheim-henstedt-ulzburg.de
URL: www.tierheim-henstedt-ulzburg.de

Lucy ist verträglich mit Artgenossen. Sie kann eventuell zu bereits vorhandenen Katzen vermittelt werden. Kinder mag Lucy gern. Lucy kann nach Eingewöhnung bis zu 4 Std. allein bleiben.

Hallo, mein Name ist Lucy. Ich bin eine siebenjährige Beagledame und wohne zurzeit im Tierheim Henstedt-Ulzburg. Das Schicksal hat es vor einiger Zeit nicht gut mit mir gemeint, denn ich bin an Diabetes Mellitus erkrankt. In der Folge bin ich zusätzlich erblindet und mit der Leber hatte ich auch Probleme. Nun wurde ich auf Insulin eingestellt und bekomme zweimal täglich von meinen Pflegern eine Spritze, die merke ich gar nicht, weil ich dabei immer mein Futter verschlinge. Zwischendurch piksen sie mir auch mal ins Ohr, dass finde ich nicht so lustig, aber die Menschen sagen, dass es zur Überprüfung des Blutzuckerwertes wichtig sei. Also lass ich auch dies über mich ergehen. Meine Leber hat sich dank speziellem Futter und Medizin wieder gut regeneriert.

Mit der Blindheit komme ich mittlerweile ganz gut zurecht. Ich laufe sogar mit den anderen Hunden Tag und Nacht durch den Auslauf. Die Rüden, die dort wohnen mag ich, die Hündin finde ich aber doof. Ich versuche immer, sie zu fangen und ihr eins auf die 12 zu geben, das klappt aber nicht, weil ich sie ja nicht sehen kann. Dank vieler Spenden konnten meine Betreuer mir ein spezielles Geschirr kaufen, damit ich in neuer Umgebung nicht gegen die Wände laufe.

Ich liebe große Spaziergänge mit meinen Gassi-Gehern, trotz meiner Blindheit lege ich ein gutes Tempo vor, bin ja auch im besten Alter!

Für Futter würde ich aaallles tun, bin halt ein Beagle. Durch meine Erkrankung darf ich aber nur zweimal am Tag nach meiner Spritze etwas fressen.

Im Tierheim fühle ich mich ganz wohl, alle sind sehr nett zu mir. Trotzdem ist es mein allergrößter Wunsch noch einmal ein richtiges Zuhause zu bekommen. Ich bin zu Menschen sehr freundlich und kuschel auch total gerne, mein Lieblingsplatz ist ein großer Sessel. Ich habe einen kleinen Dickkopf, deshalb muss man mir auch zwischendurch mal meine Grenzen aufzeigen. Aber ich verspreche euch, dass ich in Punkto Benehmen mein Bestes geben werde.

Nun zu meinem Traumzuhause:

Ich suche ein ebenerdiges Zuhause bei lieben Menschen, die nicht den Drang haben alle zwei Wochen die Möbel zu verrücken, ein kleiner, männlicher Hundekumpel wäre ok für mich, Katzen gehen gar nicht . Meine neuen Besitzer sollten kein Problem damit haben, mich zu spritzen. Das nehme ich euch wirklich nicht übel, ich merke ja, dass es mir mit den Spritzen viiiiel besser geht.

Wenn ihr diese Punkte erfüllen können, dann meldet euch doch bitte schnell bei meinen Pflegern, ich würde mich tierisch freuen und es euch für immer danken.

PS: Falls du mir kein Zuhause geben kannst, kannst du mir trotzdem helfen! Teile bitte meinen Beitrag!

 

Liebe Grüße

Eure Lucy

 

Die Kosten für Insulin und Diabetesbehandlung belaufen sich auf ca. 80 Euro monatlich.  Natürlich wäre es optimal, wenn die neuen Besitzer alles übernehmen. Man kann aber über alles reden.“

 


© 2006 Beagle entlaufen; alle Rechte vorbehalten
 
Notfall:
Leo, Beagle-Rüde, 12 Jahr(e), kastriert
Leos Besitzerin kann leider nicht mehr gut laufen, aber Leo braucht viel Bewegung.
Mehr über Leo